Was ist eine Windgeschwindigkeit von 13 m/s?

Tag 3: Tingselv – Hirtshals

Heute war die Nacht ruhig und wir drei schliefen uns bis in die Puppen aus. Das bedeutet bei einem 5-jährigen Kind bis etwa 8:30 Uhr. Wir frühstückten gemütlich und rödelten gemütlich den Wagen wieder auf. Das Wetter war schön, aber sehr windig. Merle fragte schon, ob es in Dänemark immer so windig sei..

Um etwa 11 Uhr klemmten wir uns auf die Autobahn gen Norden. Bis zum Ziel waren es laut Navi 3,5 Stunden Fahrt. Unterwegs hielten wir an zwei Raststätten mit Spielplätzen und schauten immer wieder zu den Wolken hoch. Es war teils sonnig, teils stark bewölkt, ab und zu nieselte es und es war immer noch sehr windig bei 16 Grad.

Die Eingeborenen erkannten wir immer gut an den kurzen Hosen und Trägertops, die Touristen an den fest verzurrten Multifunktionsjacken. Wir rangierten irgendwo dazwischen. Von Pause zu Pause hatten wir immer mehr an. Erst ohne Jacke, dann eine dünne, später kam der Windbreaker dazu.

Wir kamen am Nachmittag planmäßig in Hirtshals an und fuhren auf den großen Campingplatz direkt zwischen der Stadt und dem Leuchtturm. Er ist auf die Fährgäste spezialisiert. Wir bekamen den letzten freien Platz an der Waterkant mit der Bemerkung „der geht nur für kleine Kastenwagen“. Wir standen wirklich schön aber sehr schaukelig in der ersten Reihe direkt an der Nordsee.

Natürlich wollte Merle ins Meer, daher ingen wir dick eingemümmelt mit Sandalen los und hielten die Füße ins gar nicht mal so kalte Meer und machten eine kurze Runde durch das Dorf bis zum Fischmarkt. Als wir zurück kamen, hatten wir Kuschelcamper aus Dortmund direkt neben uns stehen. Statt Sicht aufs Wasser hatten wir nun direkten Blick auf deren Fernseher in etwa 1,5 m Abstand.

Doch statt uns zu ärgern haben wir kluge Sitzpositionen gefunden, die uns trotz gefühlter Käfighaltung auf das Meer schauen lassen konnten. Wir wollten getreu unserem neu gewonnenen Motto einen Grund finden, der dieses Verhalten sinnvoll erscheinen ließe, aber uns fiel wirklich erst nach langem Suchen dazu überhaupt irgendetwas ein. Unser „Anti-Nörgel-Trick“ macht uns noch richtig kreativ!

Wir nutzten einen kleinen Sonnenmoment für eine kurze Wanderung zum Leuchtturm. Von dort oben hatten wir eine tolle Aussicht, unter anderem auch auf die wirklich düstere Wolkenwand, die sich mit 13 m/s auf uns zubewegte. Also rasch zurück, noch eben Fischbrötchen bzw. Lachsburger zum Abendessen geholt und dabei schon nass geworden.

Ein schaukeliges Abendbrot, ein schaukeliges Puzzle und ein schaukeliges Gute-Nacht-Buch später fiel Merle sofort in den Schlaf der Gerechten. Für mich ist klar: Ich rühre heute nicht mal ein alkoholfreies Bier an! Der Wagen schaukelt auch so schon genug! Mal sehen, wie es morgen aussieht.

Wir haben eine Überfahrt mit dem Katamaran gebucht. Für heute waren wegen Sturmes alle Fahrten mit dem Katamaran gestrichen worden. Morgen soll es ebenfalls wieder Windgeschwindigkeiten um 13 m/s geben. Das bedeutet übrigens „starker Wind“ mit Windstärke 6 oder 50 km/h. Aktuell sind auf der Homepage aber noch keine Fährfahrten gestrichen worden.

Schrödingers Fähre – wir dürfen gespannt sein.
Bis dahin Eure Nicole

2 Kommentare zu “Was ist eine Windgeschwindigkeit von 13 m/s?

  1. Daria Tymann

    Tapfer, wie geht das mit „Anti-Nörgel-Trick“??
    Danke für den tollen Bericht, für Eure Überfahrt drücke ich die Daumen, dass der Wind sich verzieht.
    Liebe Grüße D.T

    1. Nicole Autor des Beitrags

      Hallo Daria,

      den Anti-Nörgel-Trick habe ich in zwei Beiträge vorher erklärt. Wir versuchen statt zu nörgeln uns mindestens eine Geschichte auszudenken, in der die Situation völlig okay ist. Beispiel: Jemand parkt auf einem Elektro-Parkplatz mit einem Verbrenner. Idee: Vielleicht möchte er nur kurz seine Frau aussteigen lassen, die sich ein Bein gebrochen hat. – Also so in etwa. Da kommen manchmal lustige Ideen bei rum. LG Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.