Urlaub auf dem Bauernhof?

Tag 7: Fossland Beach (Grong) – Sjöbakken Gardsferie (02.08.2020)

Nach einem schönen Frühstück in der Sonne am Fluß in Grong machen wir noch einen kurzen Spaziergang zu den Stromschnellen und fahren dann rasch los. Heute wollen wir auf Sjöbakken ankommen.

Unterwegs machen wir eine Mittagsrast am Laksforsen. Dies ist ein breiter Wasserfall, der sehr imposant anzusehen ist. Dort gibt es ein kleines Restaurant, in dem wir uns jeder ein Eis im Sonnenschein gönnen sowie einen kurzen Trampelpfad an den Fuß des Falls.

Am frühen Nachmittag kommen wir auf Sjöbakken in Ytre Levang an. Unser Freund Theo hat uns hier einen Stellplatz in der ersten Reihe mit Aussicht freigehalten. Und packen ersteinmal rasch aus und springen in den Fjord. Lang soll das schöne Wetter nicht mehr halten, daher genießen wir jede Minute.

Badeurlaub kurz unter dem Polarkreis, wer hätte das gedacht. Anschließend genossen wir die heiße Dusche und den warmen, entspannten Nachmittag mit Blick auf den Fjord. Die Fähre nach Nesna fährt regelmäßig vom gegenüberliegenden Fjordufer los, die Fischerboote kommen und gehen und so es gibt immer etwas zu schauen ohne dass irgendetwas getan werden muss. Herrlich entspannend.

Mit Merle inspiziere ich dann den gesamten Campingplatz. Als wir vor 4 Jahren schon einmal hier waren, war es ein reiner Fiske-Camping mit einem kleinen Spielplatz und einem Trampolin für Kinder. Nun unter den neuen Besitzern ist es ein „Gardsferie og Camping“, d.h. wörtlich übersetzt ein „Ferienbauernhof und Campingplatz“. Dementsprechend hoch waren unsere Erwartungen und wir freuten uns auf Ponyreiten, Meeresfrüchtesuchen, kleine geführte Bergwanderungen, einen Streichelzoo oder ähnliches mehr. Relativ ernüchtert stellten wir fest, dass es nur den altbekannten Spielplatz gab, nur ohne Trampolin. Wir fragten nach und Andre, der neue Besitzer erklärte uns, dass wir das Konzept falsch verstanden hatten. Die Inhaberfamilie nimmt Pflegekinder auf und nennt sich daher Gardsferie. Dazu kommt noch der Campingplatz, der aber nichts damit zu tun hat. Schade, finden wir, denn hier hätte sich unserer Meinung nach ein recht luktatives Zusatzgeschäft entwickeln können. Die Lage ist super für Familien und die Aktivitäten werden eh durchgeführt. Macht nix, machen wir halt ohne Gardsferie den schönsten Urlaub hier.

Um Mitternacht war es noch immer hell, Wolken strahlten rot am Himmel und es war ein unwirklicher Anblick. Fernab unserer Erwartungen ist dies ein herrlicher Fleck Erde und wir sind froh, hier sein zu dürfen.

Mal sehen, wie es die nächsten Tage wird – es soll ein Tiefdruckgebiet kommen. Eure Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.