Pfingsten im Schottenrock – Pentecote en Kilt

Das Wetter sollte am Sonntag heute traumhaft werden, die Schottland-Feierlichkeiten gehen weiter, also bleiben wir kurzerhand noch einen weiteren Tag am Meer in Mers-les-Bains.

Wir essen traditionelle Baguettes, gehen an Pfingstsonntag einkaufen (welch Heidenvolk!), wandern die Felsklippen entlang, baden im Meer, spielen auf dem Spielplatz, essen ein leckeres Eis und dann kommt der Höhepunkt: Die große Parade der Creme de la Creme der französischen Dudelsackspieler kommt durch die Stadt, die Promenade entlang und dann zum großem Showdown in der „Prairie“.

Danach waren wir richtig platt und als wir hundemüde zurück im Bus in die Campingstühle fielen, bemerkten wir, dass wir eines vergessen hatten: uns mit Sonnencreme einzucremen. Christian und ich waren leuchtend rot, nur Merle scheint die Sonne nichts ausgemacht zu haben. Na Gott sei Dank.

Zum leuchtend roten und schrecklich romantischen Sonnenuntergang wollten wir große Küche, nämlich Nudelpfanne mit Wiener Würstchen kredenzen. Aber auch nach dreimaligem kompletten Durchsuchen des Busses fanden wir unsere zwei Würstchendosen nicht. Wie kann das sein?

Ich weiß genau, dass ich sie in eine Klappbox gepackt und vor das Reisemobil gestellt habe. Und Christian weiß genau, dass der die Würstchen in der Hand gehabt hatte. Oder doch nicht? Nach einiger Zeit werden wir unsicher. Es fällt uns auch auf, dass das Dosenbrot fehlt. Und der Reis. Wie ist das möglich? Stand womöglich noch eine volle Kiste mit Lebensmitteln vor unserer Tür, als wir losgefahren sind? Und wenn ja, steht sie dort immer noch?

Frage des Tages: Was kann passiert sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.