Norwegen 2011 – Tag 1

Tag 1, 09.07.2011

Nach einer Nacht in der Hochzeitssuite (Oho!) des Hotels Haberkamp in Oyten (vielen Dank noch mal an das Hotelteam für dieses tolle Zimmer) ging es Zeitig los auf die letzte Teilstrecke für diesen Tag – nach Kiel.

Unterwegs sind wir an den schönsten Baustellen Deutschlands vorbeigekommen, und die Aufforderung die Standspur mitzubenutzen wird allenenthalben von ca. 70% aller Autofahrer ignoriert.

Macht nichts, haben wir mehr Platz auf der Spur und können entspannt die Kilometer unter die Räder nehmen.

Wir kommen gut durch, und biegen um die Ecke zum Norwegenkai und sehen

1. ein RIESENSchiff. Unsere Fähre. Die „ColorMagic“ der ColorLine. Schon beieindruckend, dieser Dampfer…

[flv:https://cloudbox.christianrusche.de/blogdata/norwegen2011/ni_t1_schiff.flv 480 368]

und

2. eine irre Ansammlunng von Autos und wenigen Motorrädern, ich dachte: Kacke, ist das voll hier! Das kann ja lustig werden mit dem Check-In. Egal, das Wetter war toll und so konnten wir bequem in der Sonne auf die Abfertigung warten. Ab und an kam eine aufgeregte Dame im besten Alter durch die Reihen und hat uns aufgefordert, jeden nutzbaren Zentimeter weiter aufzurücken. Meinetwegen, wenn’s hilft…

WP 000167

Nachdem die Dame durch einen Prototypen von Käpt’n Blaubär abgelöst wurde, haben wir auch den Grund für diese RIESENSchlange erfahren: alle Computer sind ausgefallen, und die Abfertigung muss von Hand erfolgen. Okay…

WP 000171

Irgendwann ging es dann doch auch los, und die Motoraddfahrer (es hatten sich zwischenzeitlich noch eine ganze Menge zu uns gesellt) wurden gebeten an allen (wartenden) Autos vorbei zu fahren und als erste aufs Schiff zu fahren. Das war ein Spaß, und die Gesichter der anderen waren einfach zu göttlich! 🙂 Jaja, so ein Bike hat schon manchmal Vorteile.

CIMG1646

Auf dem Schiff angekommen, hieß es das Motorrad festzurren, abpacken und die Kabine beziehen. Na ja, eher ein Kabinchen… 😉 Aber reicht, hauptsache ein Bett.

Dann noch das Schiff erkundet, ist halt wie ein schwimmendes Kaufhaus. Apropos Kaufhaus: die Preise sind echt saftig, ich habe den Eindruck, das alles 99 NOK kostet… (rd. 12,- €) Ein Burger, eine Pizza, ein halbes Brötchen, eine Dose Cola, alles 99 NOK… 😉

Nach dem Schreck waren wir so ko, dass wir direkt ins Bett gegangen sind und geschlafen haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.